Tipps & nützliche Infos rund um Drohnen

Tipps & Infos rund um FPV Drohnen für Einsteiger.

Je mehr Du über Drohnen weißt, desto eher wirst Du ein sicherer und verantwortungsvoller Pilot. Hier findest Du viele nützliche Informationen, um den Einstieg für Dich zu erleichtern:

Tipps zum sicheren Fliegen findest Du auf unserer Seite

 

Sicherheitstipps. Für weitere Informationen zu den Rennregeln, besuche unsere Seite mit den Rennregeln.

 

Propeller sind das Thema für die Optimierung Deiner Drohnen. Finde heraus, was zu dir passt.

 

Kameras von Racing Drohnen sind die Schnittstelle zum Piloten. First Person View und FPV Racing werden mit Videobrillen und einer Kamera, die sich an Bord der Drohne befindet, gesteuert. Es gibt zwei Arten von FPV-Kameras: Interne und externe Kameras. 

 

Weitere Unterscheidungskriterien: Analoge Kameras und Kameras die ein digitales Bild übertragen (noch relativ neu). Gleiches gilt auch bei den Videosendern.

 

Die Videobrille oder Goggles ermöglicht es Ihnen, die Perspektive Ihrer Renndrohne in Echtzeit zu sehen. Die Anzeige wird auf einen Empfänger aufgeteilt und ermöglicht die Steuerung via Joysticks. Der Empfänger in der Brille oder am Monitor empfängt das Videosignal und zeigt es auf dem Display oder in der Videobrille dem Piloten an, der das Fluggerät mit der Funkfernsteuerung steuert.

 

 

FPV-Rennen und Rennen mit FPV-Drohnen

FPV-Rennen können in jedem offenen Feld oder Gelände gemacht werden. Wichtig ist, dass während des Rennens niemand verletzt wird und, dass die Drohnen nicht über wichtige Gebäude fliegen. Der Regelverstoß führt zur Disqualifikation.

 

Die meisten Fluggeräte sind nicht überwacht, was bedeutet, dass die Geschwindigkeit der verschiedenen Rennen ein skalierbarer Faktor ist. Dabei sollte man sich im Klaren sein, dass es keine feste Geschwindigkeit gibt, die befolgt werden muss. 

 

Seit wann gibt es FPV-Drohnen?

FPV Drohnen gibt es ungefähr seit 15 Jahren. Sie wurden in den Anfangsjahren besonders von Militärs genutzt, um Drohnenflüge zu testen. Die ersten Fluggeräte der FPV-Racer sind die Penny Racer. Diese Straßendrohne ist eine günstige und gute Einstiegsmöglichkeit für Racer.

FPV-Drohnen entwickelten sich in den letzten Jahren sehr stark, sodass es heute eine große Auswahl an verschiedenen Drohnentypen von klein bis groß gibt. Während das Konzept der Verwendung von kleinen ferngesteuerten Fluggeräten seit dem Ersten Weltkrieg bekannt ist, ist FPV-Racing ein neueres Phänomen, das in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Die Kombination aus Ausrüstung, Action und der kostengünstigen Spielerei machte es zu einem beliebten Hobby für Junggebliebene jeden Alters.

 

Du wirst es nicht bereuen. Unser Kundenservice ist unübertroffen und sorgt dafür, dass Deine Erfahrung mit uns in jeder Hinsicht positiv ist. Wenn es irgendetwas gibt, was wir tun können, um Dir mit Deiner FPV Drohne zu helfen, lass' es uns bitte wissen!

Wir freuen uns darauf, bald von Dir zu hören!

 


Alle Infos findest Du hier:

pilots in action: